Springe zum Inhalt

Spanstreifenholz (Laminated Strand Lumber, LSL) ist ein plattenförmiger Holzwerkstoff, hergestellt aus ca. 0,8 mm dicken, 25 mm breiten und 300 mm langen Pappelholzspänen und einem wasserfesten Klebstoff. Aufgrund der Leimumhüllung der Späne sowie des homogenen Plattenaufbaus ist Spanstreifenholz bedingt witterungsbeständig (eine direkte Bewitterung sollte jedoch vermieden werden). Es lassen sich zwei Typen unterscheiden: stabförmige Elemente, bei denen die Spanstreifen ausschließlich in Plattenlängsrichtung geordnet sind, eignen sich zum Einsatz als Decken-, Dachträger, Schwellen, Stützen, Stiele, usw.). Durch Ausrichtung eines Teiles der Spanstreifen in Plattenquerrichtung gleichen sich die mechanische Eigenschaften in Längs- und Querrichtung etwas an, wodurch sich dieser Werkstoff für den Einsatz als Platte eignet (Wand-, Dach- und Deckenscheiben, usw.).
    
  

Ökologische Bewertung (Bezug: tatro)

Spanstreifenholz

OI3
 
GWP
[kg CO2 Äqv.]
AP
[kg SO2 Äqv.]
PEI ne
[MJ]
PEI e
[MJ]
EP
[kg PO4 Äqv.]
POCP
[kg C2H4 Äqv.]
370,8 -1.723,2 2,0 12.741,0 29.512,2 0,9 0,5

letzte Änderung