Springe zum Inhalt
Profilbretter und -leisten

Profilbretter und -leisten

Als Hobelware werden Profilbretter und Profilleisten bezeichnet, welche eine Dicke von mindestens 9,5 mm bis 40 mm, die durch Einschneiden oder Profilieren von Nadel- und Laubrundholz im Sägewerk und anschließender technischer Trocknung und Hobelung für nicht tragende Zwecke gewonnen werden. Die Profilhölzer finden im Innen- und Außenbereich Anwendung. Es wird zwischen Profilhölzer mit und ohne Nut und Feder unterschieden. Je nach Holzart weist das Profilholz eine unterschiedliche natürliche Dauerhaftigkeit gegenüber Schädlingsbefall auf. Zur Erhöhung der Dauerhaftigkeit kann das Holz mit vorbeugenden Holzschutzmitteln behandelt werden. Um die Holzoberfläche vor Witterung und mechanischen Einflüssen zu schützen, wird häufig eine Beschichtung aufgebracht. Diese kann lasierend oder deckend ausgeführt werden. Es stehen die unterschiedlichsten Farbtöne zur Verfügung. Die CE-Kennzeichnung von Wand- und Deckenbekleidungen gem. EN 14915:2013 und von massiven Fußbodendielen gem. EN 14342:2013 ist seit 08.08.2015 verpflichtend.