Im Bereich der Bauteile finden sich sieben Bauteilarten (Außenwand, Innenwand, Trennwand, etc.), die sich in 42 Grundkonstruktionstypen (hinterlüftete oder nicht hinterlüftete Außenwand, Außenwand mit oder ohne Installationsebene, etc.) unterteilen. Jede Grundkonstruktion beinhaltet mehrere Varianten die durch die Modifikationen der Dämmstoffdicke, der Dämmstoffart, unterschiedlicher Baueilschichten und der Achsabstände zustande kommen.

Zu jeder Bauteilvariante sind die bauphysikalischen (Brand-, Schall- und Wärmeschutz) und ökologischen Kennwerte dokumentiert. Jede Variante wird als PDF-Datenblatt für den Nachweis bei Behörden zur Verfügung gestellt. Alle Kennwerte wurden durch Prüfung, Berechnung oder Beurteilung akkreditierter Prüfanstalten ermittelt.

Die Prüfanstalten werden die veröffentlichten Datenblätter ständig auf Aktualität und etwaige Fehler überprüfen. Aktuelle Fassungen von Datenblättern ersetzen frühere Versionen.

Bauteile können über die Auswahl der Konstruktion (Holzmassivbau oder Holzrahmenbau, mit oder ohne Hinterlüftung, etc.) oder über bauphysikalische Parameter (REI30, U>0,21 W/m²K, etc.) gezielt gesucht werden. Ist die Bauteilbezeichnung bekannt (z.B. awrhhi04a-00) kann danach ebenfalls gesucht bzw. gefiltert werden.

Das PDF-Datenblatt des Bauteils enthält folgende Informationen:

  • Bauteilbezeichnung
  • 3D-Abbildung
  • 2D-Schnitt mit Legende
  • Bauphysikalische und ökologische Bewertung
  • Detaillierte Baustoffangaben zur Konstruktion (Schichtaufbau)
  • Ökologische Bewertung im Detail

Bauteilbezeichnung

Die Erklärung befindet sich unter Namenskonventionen.

3D-Abbildung

Es ist jeweils die 3D-Abbildung der Grundkonstruktion (Referenzaufbau –00) am Blatt abgebildet, auch wenn es sich bei dem beschriebenen Aufbau um eine Variation handelt.

2D-Schnitt mit Legende

Es ist jeweils der 2D-Schnitt mit Legende der Grundkonstruktion (Referenzaufbau –00) am Blatt abgebildet, auch wenn es sich bei dem beschriebenen Aufbau um eine Variation handelt.

Bauphysikalische und ökologische Bewertung

Am Datenblatt finden sich folgende bauphysikalischen Kennwerte:

  • Feuerwiderstandsklasse REI (nach EN 13501-2; für D: F nach DIN 4102-4)
  • Mittlerer Wärmedurchgangskoeffizient U [W/m²K] (nach EN ISO 6946)
  • Wasserdampfdiffusionsverhalten (nach ÖNORM B 8110-2)
  • Flächenbezogene Masse m [kg/m²]
  • Bewertetes Schalldämm-Maß Rw [dB] (nach EN 10140-2 bzw. EN ISO 717-1)
  • Bewerteter Norm-Trittschallpegel Ln,w [dB] (nach EN 10140-3 bzw. EN ISO 717-2)
  • Ökologische Kennzahlen siehe "Ökologische Bewertung im Detail"

Detaillierte Baustoffangaben zur Konstruktion (Schichtaufbau)

Für die wärmeschutztechnischen Berechnungen wurden die Werte für die Bemessungswärmeleitfähigkeit λ [W/(mK)], die spezifische Wärmespeicherkapazität cp [J/(kgK)], die Wasserdampf-Diffusionswiderstandszahl µ und die Rohdichte ρ [kg/m³] aus der EN ISO 10456 bzw. aus den jeweiligen Produktnormen entnommen.

(ANMERKUNG: Bei der Verwendung müssen die Baustoffe mit diesen entsprechenden (Bemessungs)werten eingesetzt werden)

Die Euroklassen für das Brandverhalten wurden den Entscheidungen der Europäischen Kommission zur Festlegung der Brandverhaltensklassen für bestimmte Bauprodukte bzw. aus den jeweiligen Produktnormen entnommen.

Ökologische Bewertung im Detail

Die ökologische Bewertung der Holzbauteile basiert auf der Baustoffdatenbank von baubook. Die online-Datenbank wird von der baubook GmbH betrieben, dessen Inhaber zu gleichen Anteilen das Energieinstitut Vorarlberg und das Österreichische Institut für Baubiologie und -ökologie GmbH sind. Mittels der Anwendung ECOSOFT wurden auf Basis der hinterlegten Baustoffdaten, die Umweltindikatoren der Bauteile berechnet. Dabei wurde als Berechnungsgrundlage jeweils 1m² Bauteil als Bezugsgröße herangezogen.

Die Datenbank ist auf Angaben von Herstellern aufgebaut, die ihre Bauprodukte zur Verfügung stellen. Nach erfolgreicher Einsichtnahme und Kontrolle der erbrachten bauphysikalisch und ökologisch nachgewiesenen Kennwerte durch die baubook-Qualitätssicherung werden die Werte in der Datenbank übernommen und stehen somit in der ECOSOFT Anwendung zur Verfügung.

Die mehrschichtigen Bauteilaufbauten auf dataholz.eu wurden nach angegebenen Schichtdicken bzw. deren Volumenanteil der jeweiligen Baustoffe berechnet. Die meisten Baustoffe stehen als bereinigte Datensätze, ohne Herstellerspezifikation auf baubook zur Verfügung, wodurch es zu geringfügigen Variationen hinsichtlich der vorgeschlagenen Angaben, zum Beispiel in Bezug auf die Rohdichte, kommen kann.

Baustoffbilanz

Für die Bewertung des Umwelteinflusses von Gebäuden ist die ÖNORM EN 15805 heranzuziehen, in welcher auch die Bilanzgrenzen geregelt sind. Da es große Variationen hinsichtlich der Baustoffe, Transportwege, Nutzungsphase und der Entsorgungsphase für jedes Bauwerk gibt, werden für die Bauteile, welche auf dataholz.eu zur Verfügung stehen, ausschließlich die ökologischen Bewertungen der Herstellungsphase angegeben. Diese Phase im Produktlebenszyklus (A1 bis A3) setzt sich aus der Rohstoffgewinnung (A1), dem Transport zum Hersteller (A2) sowie der Herstellung (A3) zusammen. Für jeden dieser Prozessschritte werden Material-, Transport- und Energieinputs sowie Emissionen in Luft, Boden, Wasser und Abfälle ermittelt. Die Bilanzgrenze, welche allein diese Phase betrachtet, wird als „Cradle to Gate“ (von der Wiege bis zum Werkstor) bezeichnet.

Angeführte Normen:

ÖNORM EN 15804:2020 Nachhaltigkeit von Bauwerken – Umweltproduktdeklarationen – Grundregeln für die Produktkategorie Bauprodukte