Springe zum Inhalt

MDF werden nach dem Trockenverfahren unter Zusatz eines synthetischen Bindemittels hergestellt. Man unterscheidet die Platten nach dem Rohdichtebereich: Hochdichte Faserplatten (HDF) mit einer Dichte ≥ 800 kg/m³, leichte MDF (L-MDF) mit einer Dichte ≤ 650 kg/m³ sowie ultra leichte MDF (UL-MDF) mit einer Dichte ≤ 550 kg/m³. Den Platten können durch Änderung der Zusammensetzung des synthetischen Bindemittels oder durch Zugabe anderer Zusätze weitere Eigenschaften, z.B. Feuerschutz, Feuchtebeständigkeit, Resistenz gegen biologischen Befall u.a., verliehen werden. Eine Spezialform der MDF ist die diffusionsoffene Faserplatte. Feuchtigkeit entweicht durch die diffusionsoffene Platte leicht ins Freie. Durch eine zwei- bzw. vierseitige Nut-Feder-Profilierung wird die Verlegung der Platten erleichtert.   

Ökologische Bewertung (Bezug: tatro)

MDF-Platte 565 kg/m³

OI3
 
GWP
[kg CO2 Äqv.]
AP
[kg SO2 Äqv.]
PEI ne
[MJ]
PEI e
[MJ]
EP
[kg PO4 Äqv.]
POCP
[kg C2H4 Äqv.]
733,7 -1.040,0 4,1 11.900,0 24.500,0 0,4 0,7

MDF-Platte 780 kg/m³

OI3
 
GWP
[kg CO2 Äqv.]
AP
[kg SO2 Äqv.]
PEI ne
[MJ]
PEI e
[MJ]
EP
[kg PO4 Äqv.]
POCP
[kg C2H4 Äqv.]
578,1 -1.265,4 2,6 14.359,0 25.128,2 0,3 0,3

Hersteller

Gemäß EN 622-5, EN 13986 und technische Zulassung

Produkt Hersteller Zertifikate, Zulassungen,...
EGGER DHF Fritz Egger Gesellschaft m.b.H. & Co DoP (321 KB)
SWISS KRONO WP/DP 50 SWISS KRONO sp.z o.o. DoP (192 KB)

letzte Änderung