Springe zum Inhalt
Gipsfaserplatte gf.jpg

Die Gipsfaserplatte ist ein faserverstärkter Werkstoff aus Gips und Zellulosefasern. Diese beiden Rohstoffe werden gemischt und nach Zugabe von Wasser (ohne weitere Bindemittel) unter hohem Druck zu stabilen Platten gepresst, getrocknet, mit einem wasserabweisenden Mittel imprägniert und auf die benötigten Formate zugeschnitten. Gipsfaserplatten können in allen für den Trocken- und Holzbau relevanten, nicht direkt bewitterten Bereichen (Wand, Decke, Dachschräge und Boden), als Beplankungs- oder Bekleidungsmaterial eingesetzt werden. Hinsichtlich Ihres Brandverhaltens sind Gipsfaserplatten als nicht brennbar und in die Brandklassen A1 oder A2 gemäß EN 13501-1 eingestuft.

Hersteller

Gemäß ETA

Produkt Hersteller Zertifikate, Zulassungen,...
Rigidur H Gipsfaserplatte Saint-Gobain Rigips Austria GesmbH DoP (561 KB)
Fermacell Gipsfaserplatte Fermacell GmbH DoP (110 KB) , ETA (2 MB)

letzte Änderung