Springe zum Inhalt
Gipsfaserplatte gf.jpg

Die Gipsfaserplatte ist ein faserverstärkter Werkstoff aus Gips und Zellulosefasern. Diese beiden Rohstoffe werden gemischt und nach Zugabe von Wasser - ohne weitere Bindemittel - unter hohem Druck zu stabilen Platten gepresst, getrocknet, mit einem wasserabweisenden Mittel imprägniert und auf die benötigten Formate zugeschnitten. Gipsfaserplatten können in allen für den Trocken- und Holzbau relevanten, nicht direkt bewitterten Bereichen - Wand, Decke, Dachschräge, Boden - als Beplankungs- oder Bekleidungsmaterial eingesetzt werden. Hinsichtlich Ihres Brandverhaltens sind Gipsfaserplatten als nicht brennbar und in die Brandklassen A1 oder A2 gemäß EN 13501-1 eingestuft.
    

   

Hersteller

Gemäß ETA (Europäisch Technischer Bewertung)

Produkt Hersteller Zertifikate, Zulassungen,...
Rigidur H Gipsfaserplatte Saint-Gobain Rigips Austria GesmbH DoP (561 KB)
Fermacell Gipsfaserplatte Fermacell GmbH DoP (110 KB) , ETA (2 MB)

letzte Änderung